Die Bamberger Weltchronistik des 11./ 12. Jahrhunderts


Mit der sog. anonymen Kaiserchronik und den anonymen Frutolf-Fortsetzungen bis 1101 und 1106 werden zwei zum Kreis der Bamberger Weltchronistik des 11. Jahrhunderts gehörende Texte mit einer vorläufigen Einleitung als Vorab-Edition online gestellt und damit vor der Drucklegung des gesamten Quellenkomplexes, der noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, der Forschung zugänglich gemacht.

Das gesamte Projekt war von den MGH Frau Dr. Irene Schmale-Ott und ihrem Mann, Prof. Dr. Franz-Josef Schmale, übertragen worden. Die von den Editoren in den 1980er Jahren eingereichten Manuskripte wurden aber nicht publiziert (zu den Gründen siehe das Vorwort und die Einleitung zur Kaiserchronik), so dass sie inzwischen einer gründlichen Überarbeitung bedurften, die auch den neuen technischen Möglichkeiten wie einer Multispektralanalyse Rechnung trägt.

Im Jahr 2016 hat die Zentraldirektion die editorische Neuausrichtung des Projektes gebilligt, an dem nun mehrere junge Wissenschaftler beteiligt sind. Die Aufteilung des Projektes und die Zuständigkeiten sehen folgendermaßen aus:

Edition der Weltchronik Frutolfs von Michelsberg: Nach Vorarbeiten von Irene Schmale-Ott (†) und Franz-Josef Schmale (†) sowie Christian Lohmer herausgegeben von Martina Hartmann unter Mitarbeit von Horst Lösslein, Ioanna Georgiou und Benedikt Marxreiter

Edition der anonymen Frutolf-Fortsetzungen bis 1101 und 1106: Nach Vorarbeiten von Irene Schmale-Ott (†) und Franz-Josef Schmale (†) herausgegeben von Benedikt Marxreiter

Edition der sog. Anonymen Kaiserchronik: Nach Vorarbeiten von Irene Schmale-Ott (†) und Franz-Josef Schmale (†) herausgegeben von Martina Hartmann unter Mitarbeit von Ioanna Georgiou

Edition des sog. Hierosolymita: Herausgegeben von Benedikt Marxreiter und Thomas McCarthy

Edition der Weltchronik Ekkehards von Aura: Herausgegeben von Thomas McCarthy

Alle diese Texte werden in den kommenden Monaten und Jahren nach und nach auf der Homepage der MGH als Vorab-Edition präsentiert werden, bevor die Drucklegung des gesamten Komplexes in Buchform in Angriff genommen wird und parallel dazu eine elektronische Edition erfolgen soll.

Bei Verweis auf die Frutolf- und Ekkehardchronik wird zur besseren Nachprüfbarkeit jetzt noch nach der die Edition von Georg Waitz in MGH SS 6 (1844) zitiert. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich um ein „work in progress“ handelt und sich bis zur endgültigen Drucklegung Änderungen in Text und Umbruch ergeben werden. Bitte geben Sie bei der Zitation daher auch die Satzlauf-ID (PDF-Seite 4) der von Ihnen verwendeten Fassung an. Außerdem bitten wir um Nachricht, wenn Sie Ergänzungen oder Korrekturen zu Text, Kommentar oder Einleitung haben!

Vorab-Editionen 

Die anonymen Frutolf-Fortsetzungen bis 1101 und 1106 (PDF, Stand: August 2018)

Anonyme Kaiserchronik (PDF, Stand: August 2019)