Dokumentlieferdienst – Service für die Forschung

Die Bibliothek der Monumenta Germaniae Historica bietet Ihnen die Möglichkeit der entgeltpflichtigen elektronischen Bestellung und Lieferung von unselbstständigen Werken aus ihrem Bestand an. Unser Service richtet sich in erster Linie an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und darf nur für den eigenen wissenschaftlichen Gebrauch, nicht jedoch für kommerzielle Zwecke genutzt werden.

Im Anschluss an eine Recherche im OPAC der MGH-Bibliothek können Sie von allen unselbstständigen Titeln mit dem Button „Dokumentlieferung“ Ihre Bestellung auslösen. Die Lieferung erfolgt als digitaler Download im PDF-Format innerhalb von drei Arbeitstagen (Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage) über einen Link mit 7 Tagen Gültigkeit.

Hinweis zum Urheberrecht

Mit Ihrer Bestellung verpflichten Sie sich, das bestehende Urheberrechtsgesetz zu beachten, insbesondere §53 UrhG: Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen Gebrauch. Nach dem §2 Gesamtvertrag Kopiendirektversand sind Sie verpflichtet, die Dateien elektronisch übermittelter Dokumente nach dem Ausdruck zu löschen.

Was ist bestellbar?

Sie können elektronische Kopien von Aufsätzen aus allen Zeitschriften und Sammelbänden (z.B. Festschriften, Kongressschriften), die im OPAC verzeichnet sind, bestellen. Urheberrechtliche Einschränkungen gibt es bei einzelnen Zeitschriften mit eigenem Verlagsangebot (UrhG § 53a), über das wir Sie ggf. informieren. Bitte beachten Sie, dass die Vervielfältigung größerer Teilbestände nicht möglich ist. In diesem Fall leiten wir Sie an den Subito-Dienst der BSB weiter. Sollte eine Kopie aus konservatorischen oder technischen Gründen nicht möglich sein oder eine Erledigung der Bestellung aus anderen Gründen nicht stattfinden, werden Sie ebenfalls informiert.

Wie wird bestellt? – Titelauswahl

Sie finden bei jedem Titel, für den eine Bestellung möglich ist, den Link „Dokumentlieferung“. Nach einem Klick auf diesen Link erscheint ein Formular, in das die bibliographischen Angaben der Zeitschrift / des Sammelbandes übertragen wurden. Diese müssen Sie ggf. noch ergänzen (Verfasser und Titel des Aufsatzes, Seitenzahlen, Jahrgang der Zeitschrift), damit wir wissen, was wir Ihnen liefern sollen. Bei vorerfassten Zeitschriften sind nur Ihre persönlichen Daten zu ergänzen.

Technische Voraussetzungen

Um den Dokumentlieferdienst nutzen zu können, müssen Sie über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen. Da die Bestellung nur aus dem OPAC heraus möglich ist, können Sie den Dienst nur von einem Computer mit Internetanschluss aus in Anspruch nehmen. Zusätzlich muss auf Ihrem Rechner der Adobe Acrobat Reader (ab Version 4) installiert sein.

Geliefert wird nur bei vollständigen Adressangaben (Postadresse und E-Mail-Adresse) bei der Bestellung.

Zahlungsmodalitäten

Das Entgelt orientiert sich an der "Nutzergruppe 1" des internationalen Subito-Projektes. Bei Bestellungen, die nicht über unseren OPAC abgeschickt werden, sowie bei komplizierten Vorlagen behalten wir uns einen Preisaufschlag vor. Wir behalten uns ebenfalls vor, bei umfangreichen Bestellungen sowie bei Bestellungen aus dem Ausland (v.a. außerhalb der EU) auf Vorauskasse zu bestehen. Dadurch kann es zu Verzögerungen kommen. Säumige Zahler werden nur gegen Vorauskasse oder nicht beliefert.

Derzeit ist nur die Zahlung per Banküberweisung möglich. Zahlungen per Kreditkarte, PayPal oder Money Transfer Services können nicht entgegengenommen werden. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Bank über etwaige anfallende Gebühren.

Kosten

pauschal pro Dokument bis 20 Seiten 4,00 €
jede weitere Seite 0,10 €
zzgl. Abgabe für die VG-Wort/Bestellung 2,00 €