News | 27. Sep. 2021

Stellenangebot: Teamassistenz

Die Monumenta Germaniae Historica (MGH) suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Verwaltungsangestellte/n (m/w/d) als


Teamassistenz in Teilzeit 

(75% TV-L E8; unbefristet)


Die MGH sind ein außeruniversitäres, international vernetztes Forschungsinstitut für die Erforschung des Mittelalters mit 200jähriger Tradition. Wichtigste Aufgaben der MGH sind die Edition von mittelalterlichen Quellentexten und ihre Erschließung durch wissenschaftliche Beiträge. Außerdem geben die MGH die renommierte Fachzeitschrift "Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters" heraus. Weitere Informationen zu den MGH finden Sie auf unserer Webseite <https://mgh.de>.


Aufgaben:

Die Teamassistenz unterstützt die Leitung des Instituts bei allen organisatorischen und administrativen Aufgaben.


Schwerpunkte sind:

  • Eigenverantwortliche Organisation des Sekretariatsbetriebs
  • Verwaltung und Koordination der Personalangelegenheiten
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen
  • Betreuung in- und ausländischer Gäste und Stipendiaten
  • Pflege der Kontaktdatenbank
  • Unterstützung der Zeitschriftenredaktion "Deutsches Archiv"


Anforderungen:

  • Abgeschlossene Verwaltungs- oder Sekretariatsausbildung oder vergleichbare Qualifikation
  • Sehr gute PC-Kenntnisse (MS-Office); Erfahrungen mit Datenbanken sind von Vorteil
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Organisationstalent
  • Eigeninitiative und Teamfähigkeit


Wir bieten Ihnen einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz in zentraler Lage in München (Ludwigstraße), der sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist.


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (in einem PDF) bis spätestens 20.10.2021 per E-Mail an die Präsidentin der MGH, Prof. Dr. Martina Hartmann <martina.hartmann@mgh.de>.
Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Stefan Petersen <stefan.petersen@mgh.de> zur Verfügung.


Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.