News , Events | 14. Oct. 2021

Faszination von Papsturkunden – Herbstkurs am DHI Paris

Von 27. September bis 1. Oktober 2021 veranstaltete das Deutsche Historische Institut in Paris in Korporation mit den MGH und dem Göttinger Papsturkundenwerk einen Herbstkurs zu den Papsturkunden des Mittelalters.


Nachdem der Termin im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, war die Freude der internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die diesjährige Veranstaltung in Präsenz umso größer. Das Themenspektrum reichte von den Papyrusurkunden des Frühmittelalters bis zu den Breven des Spätmittelalters und schloss auch das Urkundenwesen von Legaten und Delegaten mit ein. Durch die Verbindung von Vorträgen, Übungen und umfangreichen Diskussionsrunden gewannen die Teilnehmenden tiefen Einblick in die Materie.


1200 Jahre alt: Das berühmte Monogramm Karls des Großen auf einer Urkunde in den Archives Nationales Paris. © MGH/WollmannEin absolutes Highlight waren die beiden Besuche in den Archives Nationales, bei denen die älteste im Original erhaltene Papsturkunde von 788 und Urkunden der Merowingerkönige gezeigt wurden. Das frisch Gelernte konnten die Kurzsteilnehmerinnen und -teilnehmer im französischen Nationalarchiv gleich direkt an Originalen anwenden.


Auch zwei MGH-Mitarbeiter, der eine als Dozent, der andere als Teilnehmer, reisten nach Paris und kamen neu begeistert für das Thema Papsturkunden zurück. Sicherlich erhält die Forschung zu Papsturkunden durch diesen intensiven Herbstkurs neuen Aufwind!